Autopolitur - Teil 3 - Handpolitur des Autos

15.03.2018 05:30 von Service-Team

Auto richtig polieren - Handpolitur des Autolackes.

Ratgeber Autopolitur. Mit Tipps und Erfahrungen der Experten von CLEANEXTREME. Schnell, gründlich und mit einwandfreiem Ergebnis.

Die eigentliche Handpolitur – immer mit System arbeiten. Achten Sie beim Polieren darauf, dass nicht zu viel Politur verwendet wird. Viel Politur bedeutet nicht gleichzeitig, dass das Fahrzeug danach auch gut poliert ist – im Gegenteil: zu viel Politur bedeutet viel mehr Arbeit beim Abpolieren (hoher Verbrauch und viel Material das nicht wirkt).

Kunststoffteile wie Stoßstangen, Zierleisten usw. sollten nicht mit Politur überzogen werden (Tipp: vorher abkleben).

Nach der kompletten Bearbeitung des Fahrzeuges entsteht ein grau-weißer Schleier, der mit einem sauberen Mikrofaser-Poliertuch oder Lackfinish-Tuch abpoliert wird. Legen Sie vor Beginn der Arbeit scharfkantige Gegenstände, wie z.B. Uhr, Ringe und Gürtel, ab – diese könnten Kratzer im Lack verursachen.

Der Autolack wird mit kreisenden Bewegungen poliert. Entscheidend für die Qualität der Handpolitur ist ein gleichmäßiger Druck, sonst ist ein unbefriedigendes Ergebnis zu erwarten (z.B. Flecken- oder Wolken-Bildung, Schlieren). Verwenden Sie für das Polieren einen Hand-Polierschwamm, ein Handpad oder eine Lackmaus. Immer gegen die Kratzerrichtung arbeiten und mit geraden, überlappenden Bahnen polieren.

Systematische Vorgehensweise im Uhrzeigersinn:

  • Auf der rechten Seite der Motorhaube anfangen
  • über den Türholm auf das Dach und den Kofferraum gehen
  • danach im unteren Bereich von vorne wieder nach hinten
  • hinten angelangt, die Heckpartie bearbeiten
  • auf der linken Seite über das Dach wieder zur Motorhaube
  • von hinten im unteren Bereich nach vorne
  • zuletzt die Lackteile im Frontbereich (falls vorhanden) bearbeiten

Nach dem Einpolieren folgt das Abpolieren: Nach dem gleichen Schema werden mit sauberen Mikrofaser-Tüchern die Reste der Politur (grau-weißer Schleier) sanft abgetragen.

Sollten Kunststoffteile trotz aller Vorsichtsmaßnahmen mit Politur in Kontakt gekommen sein, entfernt man diese am besten mit einem Mikrofaser-Reinigungshandschuh (feucht, lauwarmes Wasser) und z.B. Auto-Shampoo von den betroffenen Stellen.



Nach oben